Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Weihnachten

6. Dezember: Nikolaustag

Nikolaustag

Draussen fängt es an zu dunkeln
in der Stub` da hört mans munkeln
"Sssch, ihr Kinder, schaut mal raus,"
Dort vorn sieht man den Nikolaus!

Trägt den Sack, gar schwer beladen
er geht zu Fuss, hat keinen Wagen.
Er stapft durch alle Wege und Gassen.
klopft an die Türen -  er wird herein gelassen

In seinem Sack gar viel feine Sachen
die Kindern große Freude machen.
Ein kurzes Gedicht und Weihnachtsgesang
es schallt gar fröhlich die Strassen entlang.

Der Nikolaus sich freut und lacht
und gleich schon wird der Sack aufgemacht.
Er verteilt sein Geschenke, Apfel und Kern
er weiß, das haben alle Kinder gern.

"Nun ist`s an der Zeit - ich muss nun gehn.
Wir werden uns nächtes Jahr wieder sehn."
So spricht er und geht zur Türe hinaus -
"Auf Wiedersehen, lieber Nikolaus!"

© Beatrice Amberg

niko_licht.jpg

Nickname 06.12.2010, 11.45 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Der Adventskalender - die Erfindung einer Mutter

Vor gut 100 Jahren gab es einen kleinen Jungen, der in der Adventszeit fürchterlich ungeduldig war. Ständig fragte er seine Mutter: "Wann ist denn endlich Weihnachten?" Da hatte seine Mutter eine Idee: Sie nahm einen schönen großen Karton und und malte 24 Felder darauf. Dann besorgte sie ebenso viele kleine Schächtelchen, in die je eine kleine Überraschung steckte. Anschliessend klebte sie die Schächtelchen auf die 24 Felde.

Der kleine Junge durfte nun jeden Tag eines der Schächtelchen öffnen. So konnte er zugleich sehen, wie die Zeit bis Weihnachten immer kürzer wurde.

Die Freude über den Adventskalender hat der Junge nie vergessen und als er erwachsen war, fing er an, selbst Kalender zu basteln, die er dann verkaufte.



Adventskalender auf Beas Weihnachtszeit


weiterführende Links:

Adventskalender
Sellmer-Verlag

Nickname 01.12.2010, 12.01 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Online-Adventskalender


... Linkliste ist bereinigt
Ich freu mich über Tipps und Empfehlungen :-)

Nickname 01.12.2010, 02.59 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Weihnachtszeit






Wunder schafft die Weihnachtszeit.
Vor dem Dorf, darin verschneit
Jeder Hof und jedes Haus,
Vogelbeerbaum, Nacht für Nacht
Hundert Lichtlein trägt, entfacht,
Die da leuchten weit hinaus.
Achtet seiner Herrlichkeit
Niemand auch im Wintergraus,
Bläst der Wind doch keins ihm aus,
Alle strahlen dicht gereiht -
Wunder schafft die Weihnachtszeit.

Martin Greif, 1839 - 1911

Nickname 01.12.2010, 01.15 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Welche Online-Adventskalender besucht ihr ...

oder würdet ihr empfehlen?

Ich freu mich über eure Kommentare und Empfehlungen :-)

Nickname 29.11.2010, 13.47 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Weihnachtslied

Als das Christkind war zur Welt gebracht,
Das uns von der Hölle gerettet,
Da lag's auf der Krippe bei finstrer Nacht,
Auf Stroh und Heu gebettet;
Doch über der Hütte glänzte der Stern,
Und der Ochse küßte den Fuß des Herrn.
Halleluja, Kind Jesus!
Ermanne dich, Seele, die krank und matt,
Vergiß die nagenden Schmerzen.
Ein Kind ward geboren in Davids Stadt
Zum Trost für alle Herzen.
O laßt uns wallen zum Kindlein hin,
Und Kinder werden in Geist und Sinn.
Halleluja, Kind Jesus!

Hans Christian Andersen
(1805-1875)

Nickname 24.12.2009, 19.15 | (0/0) Kommentare | TB | PL

E-Card - Frohes Fest

Nickname 19.12.2009, 21.21 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Der Baum in der Wüste

Als Maria mit dem Kinde,
Nach Ägypten auf der Flucht,
Von des Tages Wandrung müde,
in dem Schatten Ruhe sucht,

Da sie zu des heil’gen Kindleins
Labung bang nach Früchten spät:
Schaut sie endlich in der Wüste
einen Baum, der einsam steht.

Seine Zweige schwer belastet
Sind mit Früchten reich geschmückt,
Was die liebevolle Mutter
Ob des Kindleins hoch entzückt.

Wie sie sich dem Baume nahet,
Von den Früchten pflücken will,
sieht sie, dass zu hoch sie hangen,
Und sie weint betrübet still.

Doch des Baumes schlanke Zweige
Neigen nun zur Erde sich,
Gleich als ob sie freundlich sprächen:
Heilige Maria, brich!

Brich die Früchte, die wir bieten
Dir und dem geliebten Kind,
Dem wir, gleichwie des Erschaffnen
Alle, untertänig sind.

Und Maria brach die Früchte
Und pries Gottes Allmacht laut,
Niederkniend voll der Demut,
Als das Wunder sie geschaut.

Franz Graf von Pocci
(1807 - 1876 )

Nickname 18.12.2009, 18.02 | (0/0) Kommentare | TB | PL

E-Card - Weihnachtswunder




Nickname 09.12.2009, 21.42 | (0/0) Kommentare | TB | PL

Lied - Alle Jahre wieder ...

angel.jpgAlle Jahre wieder
Kommt das Christuskind
Auf die Erde nieder,
Wo wir Menschen sind

Kehrt mit seinem Segen
Ein in jedes Haus
Geht auf allen Wegen
Mit uns ein und aus.

Steht auch mir zur Seite
Still und unerkannt,
Daß es treu mich leite
An der lieben Hand.
Johann Wilhelm Hey
(26.03.1789 - 19.05.1854)

Nickname 29.11.2009, 18.51 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL