Blogeinträge (themensortiert)

Thema: * Filme

22. Dezember: Prinzessin Fantagiroh

Heute hab ich wieder einen schönen Fernsehtipp für dich!

Vielleicht ist der Film ein wenig in Vergessenheit geraten, aber nun wird die Erinnerung wieder aufgefrischt, denn nach 5 Jahren Pause kommt nun pünktlich zu den Festtagen, ein weiterer Weihnachtsfilm zurück ins vorweihnachtliche Fernsehprogramm: "Prinzessin Fantaghirò"

Die Fantasy-Reihe gab es zum ersten Mal 1991 im TV zu sehen und wurde sofort ein echter Film-Liebling, der sich inzwischen zum Klassiker gemausert hat. Die letzte TV-Ausstrahlung gab es vor 5 Jahren und nun ist die Reihe zurück: Am Samstag, dem 22. Dezember zeigt ZDFneo die Filmreihe zur Freude aller Fans.

Damit möglichst viele Fans in den Genuss kommen, hat der Sender die "Fantaghirò"-Filme zwei Mal eingeplant. 
Die ersten drei Teile werden wohl nur den Frühaufstehern zu Gute kommen: Die Reihe beginnt um 06.10 Uhr morgens. Eine Wiederholung erfreut uns dann am 15:15 Uhr und am Sonntag, den 23.Dezember geht es mit den Reihen 4 bis 6 weiter. Und auch diese Teile sind wieder in zwei Sendebereiche aufgeteilt: morgens um 6 Uhr und nachmittags ab 15:40 Uhr. 

Prinzessin Fantaghirò ist eine Märchenfilm-Reihe, die ab dem Jahre 1991 in einer italienischen Produktion entstand. Die Geschichte basiert auf einem toskanischen Volksmärchen aus dem 9. Jahrhundert, welches der italienische Schriftsteller Italo Calvino zu Tage gefördert und unter dem Titel "Fantaghirò Persona Bella" nacherzählt hat.

Die Reihe wurde u. a. in Tschechien und der Slowakei (Teil 1) gefilmt, in über 50 Ländern ausgestrahlt und neben Italienisch und Deutsch in zahlreiche weitere Sprachen synchronisiert.

Darstellern sind u. a. Mario Adorf, Jean-Pierre Cassel, Horst Buchholz, Kim Rossi Stuart, Alessandra Martines, Ursula Andress, Brigitte Nielsen u.v.m.

Die Geschichte beginnt bei der Geburt und der Vorgeschichte und der Kindheit der jungen Prinzessin Fantaghiro. Natürlich war sie so ganz anders als ihre beiden Schwestern und natürlich wollte sie auch nicht so sein, wie der Vater das gerne gesehen hätte. Fantaghiro wuchs zu einer wahren Schönheit heran und machte sich mit Hilfe von sprechenden Tieren, dem weißen Ritter bzw. der weißen Hexe zunächst als Ritter verkleidet auf um in einem Zweikampf mit dem gegnerischen König dem Kriegstreiben der beiden Völker ein für alle mal ein Ende zu bereiten.
Sie erringt zwar dabei den Sieg, doch kann sich auch sein Herz dabei gewinnen. Wie schön, dass es auch hier ein Happy End gibt, denn es beruhte sich ganz auf Gegenseitigkeit. Der Frieden war somit für beide Völker gesichert und Fantaghiro erhält als bisherige Prinzessin die Krone des Königreiches.


Nickname 22.12.2018, 00.00 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

15. Dezember: Weihnachten mit Disney

Ich weiß ja nicht, wie es dir geht, aber zur Weihnachtszeit liebe ich Disney-Filme ganz besonders und freue mich über die tolle Auswahl.  Auch 2018 gibt es wieder eine Fülle an TV-Terminen, die man wahrnehmen kann, wenn man - so wie ich - Disney-Film-Fan ist. 

  • Samstag, 15. Dezember:
    "Disneys Eine Weihnachtsgeschichte", SAT.1, 20.15 Uhr
    "Santa Clause - Eine schöne Bescherung": VOX, 20.15 Uhr
    "101 Dalmatiner" (1961): Disney Channel, 20.15 Uhr
    "101 Dalmatiner - Teil 2: Auf kleinen Pfoten zum großen Star!": Disney Channel, 21.55 Uhr
  • Sonntag, 16. Dezember:
    "Die Muppets": ProSieben, 11.10 Uhr
    "Cinderella": RTL, 20.15 Uhr
  • Donnerstag, 20. Dezember:
    "Santa Clause 2 - Eine noch schönere Bescherung": VOX, 20.15 Uhr
  • Freitag, 21. Dezember:
    "Santa Clause 3 - Eine frostige Bescherung": VOX, 20.15 Uhr
    "Schneewittchen und die Sieben Zwerge": Disney Channel, 20.15 Uhr
  • Sonntag, 23. Dezember:
    "Die Eiskönigin - Völlig Unverfroren": RTL 20.15 Uhr
    "Die Eiskönigin: Party Fieber": RTL, 22.05 Uhr (Kurzfilm)
    "Die Eiskönigin: Olaf taut auf": RTL, 22.10 Uhr (Kurzfilm)
    "Santa Clause - Eine schöne Bescherung": RTL, 22.30 Uhr
    "Santa Clause 2 - Eine noch schönere Bescherung": RTL, 00.25 Uhr
  • Montag, 24. Dezember:
    "Die Chroniken von Narnia: Der König von Narnia":  RTL, 12.05 Uhr
    "Die Chroniken von Narnia - Prinz Kaspian von Narnia":  RTL, 14.35 Uhr
    "Die Schöne und das Biest: Weihnachtszauber": Disney Channel, 20.15 Uhr
    "Mickys Fröhliche Weihnachten": Disney Channel, 23.15 Uhr
  • Dienstag, 25. Dezember:
    "Snow Dogs": RTL, 10.45 Uhr
    "Die Muppets Weihnachtsgeschichte": RTL2, 13.20 Uhr
    "Santa Clause 3 - Eine frostige Bescherung": RTL, 14.25 Uhr
    "The Jungle Book": ProSieben, 18.10 Uhr (WH)
    "Mickys Turbulente Weihnachtszeit": Disney Channel, 00.10 Uhr
  • Mittwoch, 26. Dezember:
    "Maleficent - Die dunkle Fee": RTL, 20.15 Uhr
  • Donnerstag, 27. Dezember:
    "Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft": kabel eins, 6.55 Uhr
    "Liebling, jetzt haben wir ein Riesenbaby": kabel eins, 8.45 Uhr
    "A World Beyond": VOX, 20.15 Uhr
    "Die tollkühne Hexe in ihrem fliegenden Bett": Disney Channel, 20.15 Uhr
  • Freitag, 28. Dezember:
    "Tinkerbell - Ein Sommer voller Abenteuer": Disney Channel, 20.15 Uhr
    "TARZAN 2": Disney Channel, 21.35 Uhr
    "Der Glöckner von Notre Dame 2 - Das Geheimnis von La Fidèle": Disney Channel, 22.55 Uhr
  • Samstag, 29. Dezember:
    "Hannah Montana - Der Film": sixx, 20.15 Uhr
    "Arielle, die Meerjungfrau": Disney Channel, 20.15 Uhr
    "Bernhard und Bianca": Disney Channel, 21.35 Uhr
    "Freaky Friday - VOLL VERTAUSCHT": sixx, 22.20 Uhr
  • Montag, 31. Dezember:
    "Wall-E - Der Letzte räumt die Erde auf": SAT.1, 20.15 Uhr
    "Alice im Wunderland": Disney Channel, 20.15 Uhr
  • Dienstag, 1. Januar 2019:
    "Zoomania": SAT.1, 20.15 Uhr - Free-TV-Premiere
Und natürlich gehört zum Weihnachtsprogramm der Film "Santa Clause - Eine schöne Bescherung" aus dem Jahr 1994
Familienvater Scott Calvin (TIM ALLEN) gerät an Heiligabend in eine unerwartete Zwangslage: Der Weihnachtsmann ist soeben von Scotts Dach gefallen und liegt bewusstlos im Schnee. Ausgerechnet Scott soll ihn nun vertreten und die Geschenke auf der ganzen Welt verteilen! Doch mit dem Anziehen des Kostüms verwandelt sich Scott allmählich selbst zum echten Weihnachtsmann. Er wird zusehends dicker, und sein Bartwuchs ist nicht zu stoppen. Bald begreift er, welche Konsequenzen auf ihn zukommen. Sein Sohn findet das natürlich klasse, doch die Erwachsenen reagieren verständnislos, und schon bald stellt sich die Frage, ob Weihnachten dieses Jahr vielleicht ausfallen muss.
(Originaltitel - Santa Clause, The) © 1994 WALT DISNEY PICTURES

Übrigens: Der Titel sorgt des Öfteren für Verwirrung: Die Hauptfigur heißt  "Santa Claus". "The Santa Clause" ("Die Santa-Klausel") bezieht sich auf die Klausel in einem in der Filmhandlung geschlossenen Vertrag. Da die Wörter "Claus" und "clause" im Englischen gleich ausgesprochen werden, handelt es sich um ein Sprachspiel, das im Deutschen verloren geht. Quelle Wikipedia.



Nickname 15.12.2018, 00.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

9. Dezember: Keine Karotten für die Rentiere

Hach ja, was wäre Weihnachten ohne anrührende Werbung - natürlich inklusive kleiner Botschaften, die zum Nachdenken anregen oder darauf verweisen, dass man aufmerksam sein sollte usw. 
Botschaften gibt es viele. Eine wirklich wichtige Weihnachtsbotschaft ist:"Vergiss nicht, neben den Keksen für Santa Claus, ein paar Karotten und Wasser zu legen/zu stellen!" Diese Botschaft hat McDonald mit dem diesjährigen Werbefilm aufgegriffen.

Aber schau einmal selbst...

Markennennung unbezahlt

Nickname 09.12.2018, 00.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

3. Dezember: Weihnachten braucht nicht viel.

Wer es richtig gut machen möchte, was Werbung und Weihnachten betrifft, der produziert einen hochemotionalen Weihnachtswerbefilm. 
Ich freue mich jedes Jahr und geh gespannt auf die Suche auf die Werbefilme fürs Weihnachtsfest und deren Aussage für das aktuelle Jahr. Mit meinem heutigen Beitrag bleibe ich mal im Lande und schaue mit dir, wie z.B.Penny mit der Aussage "Weihnachten braucht nicht viel. Nur Liebe." in Sachen Weihnachtswerbung punktet.

Ich bin gespannt, wie dir der Film gefällt.

(Markennennung ohne Bezahlung)


Nickname 03.12.2018, 11.21 | (0/0) Kommentare | TB | PL

1. Dezember: 3 Haselnüsse für Aschenbrödel 2018

Hach ja, Weihnachten ohne "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" ist kein echtes Weihnachten. Mir würde etwas fehlen, dir auch? Man könnte fast sagen, dass ein Weihnachten ohne den Film möglich, aber sinnlos ist. ;-)
Sehnsüchtig warte ich jedes Jahr auf die Sendetermine und plane mindestens einen Sendetermin ein. Wie gut, dass der Film auf so vielen Kanälen läuft. 

Gute Nachricht, falls du keine Zeit für die TV-Termine hast: Amazon streamt als Leih- und Kauffilm oder für Prime-Kunden sogar kostenlos. Auch netflix hat sich der Problematik angenommen und man kann den Weihnachtsfilm über den Dienst in Dauerschleife anschauen.

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel ist ein Märchenfilm nach dem gleichnamigen Märchen von Božena Němcová sowie Grimms Aschenputtel in der Version von 1819. Die ČSSR-/DDR-Koproduktion entstand 1973 unter der Regie von Václav Vorlíček und ist inzwischen einer der bekanntesten Märchenfilme.




Fakten zum Film


Hinweis/Werbung: Markennennung unbezahlt

Nickname 01.12.2018, 00.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

17.Dezember: Das ist Weihnachten



Herrlich Weihnachtswerbung all over the world, aber warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah ;-) Bahlsen erklärt zauberhaft in Szene gesetzt "Was ist Weihnachten?"


Nickname 17.12.2016, 00.00 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

15. Dezember: Coming home



Es ist fast schon ein Ritual mindestens einmal (auch öfter) zur Weihnachtszeit mit Chris Rea "Driving home for Christmas" zu singen. Ein Weihnachten ohne geht irgendwie nicht.

"Heim kommen" zur Weihnachtszeit. 
Das Heimkommen hat sich auch die britische Supermarkt-Kette Waitrose mit dem Hashtag #HomeForChristmas in der Weihnachtswerbung 2016 zum Thema gemacht und einen zauberhaften Werbefilm geschaffen. 

Zum Inhalt:
Ein mutiges Rotkehlchen unternimmt eine epische Reise nach England, wo ein junges Mädchen sehnsüchtig auf seine jährliche Rückkehr wartet.



Das Rotkehlchen wird es als inoffizieller Nationalvogel Großbritanniens mit Weihnachten in Verbindung gebracht. In der schottischen Volkssage "Robin Redbreast`s Christmas Song" heiraten ein Rotkehlchen und ein Zaunkönig. Davon handelt auch Robert Burns` Kindererzählung "The Marriage of Robin Redbreast and the Wren". Im traditionellen Kindermärchen "Babes in the Wood" deckt es die Körper der toten Kinder zu.

Das Rotkehlchen war der beliebteste Vogel Großbritanniens. Dies bestimmten die Leser der Times in den frühen 1960er Jahren. Die britische Regierung erkennt es jedoch nicht als offiziellen Nationalvogel an. Einige Jahre stellte das Rotkehlchen das Logo des Naturschutzverbandes "Royal Society for the Protection of Birds" dar.

Die englischen Fußballvereine Bristol City und Swindon Town tragen den Spitznamen "The Robins", der sich von ihrer roten Trikotfarbe ableitet. 
(Quelle: Wikipedia)


Nickname 15.12.2016, 12.17 | (0/0) Kommentare | TB | PL

13. Dezember: The long wait


Weihnachten rückt näher und näher.
Ist man erwachsen fliegt diese Vorweihnachtszeit nur so dahin und da ist ständig dieses "Und Weihnachten kommt immer so plötzlich!" Ganz anders empfinden Kinder die Vorweihnachtszeit. Eine Zeit, die einfach so dahin schleicht. Wann ist es ENDLICH Hl. Abend?? Warten, warten, warten und wann darf ich Mama und Papa beschenken? 

Die englische Kaufhauskette JOHN LEWIS hat sich dieser "Problematik" in seinem Weihnachtswerbefilm 2011 angenommen. 

"John Lewis" ist eine gehobene Kaufhauskette, verteilt über ganz Großbritannien. Die Kette ist im Besitz der John Lewis Partnership, die zusammen mit dem ersten Laden Mitte der 1800er Jahre entstand. Der erste John Lewis Store wurde 1864 in der Oxford Street, London eröffnet. Der Slogan der Kette ist "Never Knowingly Undersold", der seit 1925 im Einsatz ist. Die John Lewis Weihnachtswerbung wurde erstmals im Jahr 2007 ins Leben gerufen und hat sich mittlerweile zu einer jährlichen Tradition in der britischen Kultur entwickelt. Sie ist eines der Signale, dass der Weihnachtscountdown in Großbritannien begonnen hat.


Nickname 13.12.2016, 00.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

9. Dezember: Buster the Boxer


"Buster, the Boxer" ist die Geschichte von einem kleinen Mädchen namens Bridget, die es liebt zu hüpfen. Es ist naheliegend, dass die kleine Bridget von ihren Eltern ein Trampolin zu Weihnachten geschenkt bekommen soll. Mit einher geht die Entdeckung, dass Bridget nicht die Einzige ist, die gerne hüpft.... 

Auch 2016 hat JOHN LEWIS einen zauberhaften Weihnachtswerbefilm geschaffen. Die Botschaft "Geschenke, die jeder liebt!" muss nicht weiter erklärt werden ;-)

Zur Seite von "Buster, the Boxer"

"John Lewis" ist eine gehobene Kaufhauskette, verteilt über ganz Großbritannien. Die Kette ist im Besitz der John Lewis Partnership, die zusammen mit dem ersten Laden Mitte der 1800er Jahre entstand. Der erste John Lewis Store wurde 1864 in der Oxford Street, London eröffnet. Der Slogan der Kette ist "Never Knowingly Undersold", der seit 1925 im Einsatz ist. Die John Lewis Weihnachtswerbung wurde erstmals im Jahr 2007 ins Leben gerufen und hat sich mittlerweile zu einer jährlichen Tradition in der britischen Kultur entwickelt. Sie ist eines der Signale, dass der Weihnachtscountdown in Großbritannien begonnen hat.


Nickname 09.12.2016, 00.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL

8.Dezember: Kein Weihnachten ohne...

 Wenn man mal ein halbes Jahrhundert hinter sich gebracht hat, hat man natürlich auch das ein oder andere Filmangebot mehrfach gesehen - gerade die Filme, die jährlich um die Weihnachtszeit als MUSS betrachtet werden.

Erwähnenswert ist an dieser Stelle natürlich "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel". Kein Weihnachten ohne diesen DEFA-Märchenfilm. Er gehört zwingend zum weihnachtlichen TV-Programm. Doch noch vor diesem zauberhaften Märchen und "Der kleine Lord" behauptet sich "Sissi" als Weihnachsfilmklassiker Nr. 1. Ein wenig unglaublich, denn der Historien-Klassiker lief weder 2014 noch 2015 im Weihnachtsprogramm. Genau genommen konnte man die Trilogie zuletzt 2006 an Weihnachten im Free-TV sehen. Seither wurde "Sissi" nur an Ostern oder Pfingsten ausgestrahlt.

Alle Sissi-Fans dürfen in diesem Jahr aber aufatmen: "Sissi" ist an Weihnachten 2016 im deutschen Free-TV zu sehen. Wunderbar!! 
Die komplette Trilogie wird ausgestrahlt. Endlich hören wir wieder das "Sissi" und das unverkennbare "Franz". Endlich erleben wir wieder mit, wie sich die junge Prinzessin Elisabeth (Romy Schneider) in den Kaiser Franz Joseph (Karlheinz Böhm) verliebt. Hach. Zum wievielten Male mitverliebt? Und zum wievielten Male mitgelitten, als in Wien gegen den Willen der bösen Kaiserinmutter, Erzherzogin Sophie (Vilma Degischer) DIE Traumhochzeit gefeiert wird? 

2016 können also alle Sissi-Fans und die, die einfach mitschauen müssen, oder erst noch Fans werden, alle zauberhaften Sissi-Momenten auskosten.

Die Sendetermine in der ARD

"Sissi": Am Sonntag, den 25. Dezember 2016, ab 17.30 Uhr in der ARD
"Sissi – Die junge Kaiserin": Montag, den 26. Dezember 2016, ab 15:40 Uhr in der ARD
"Sissi - Schicksalsjahre einer Kaiserin": Montag, den 26. Dezember 2016, ab 17:30 Uhr in der ARD


Nickname 08.12.2016, 00.00 | (0/0) Kommentare | TB | PL