Blogeinträge (themensortiert)

Thema: ** Advent

24. Dezember: Frohe Weihnachten


.... aus meinem Städtchen Schongau :-)

Nickname 24.12.2016, 00.00 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

18. Dezember: 4. Advent 2016

Ich wünsche Euch einen schönen 4. Advent. Macht es Euch gemütlich :-)



Nickname 18.12.2016, 12.27 | (0/0) Kommentare | TB | PL

18. Dezember: Hanspeters Weihnachtslied

Es gab schon eine Weile kein Märchen und auch kein Gedicht hier im Blog. Aber heute :-)

Hanspeters Weihnachtslied
Von Charlotte Niese

Bei Hanspeter Grimm und seiner Frau wurde Weihnachten gefeiert. Seine Mutter und Geschwister saßen um den großen Tisch, und in der Ecke stand der brennende Weihnachtsbaum. Das ganze Zimmer duftete nach Weihnachten, und als Hanspeters Frau ein Weihnachtslied anstimmte, sangen alle mit. Draußen fiel der Schnee; ganz leise stiebte er ein wenig an die Fenster, als wollte er sagen: ich muß doch da sein, damit es weiße Weihnachten sind, aber ich meine es nicht bös. Nachher will ich wieder aufhören, und dann sage ich den Sternen Bescheid, daß sie auf die weihnachtliche Erde hinabscheinen.
Doch Hanspeters Frau zog die Fenstervorhänge zusammen, rief in die Küche, daß der Punsch gebracht werden sollte, und dann setzte sie sich wieder neben ihren Mann.
»Nun wollen wir uns ein paar Weihnachtsgeschichten erzählen!« sagte sie. Da begannen die jungen Leute zu berichten. Jeder hatte schon Weihnachten etwas erlebt, das er besonders fand, und die Geschichten hörten sich ganz gut an: aber im ganzen waren sie doch ein wenig langweilig, wenigstens fand dies die alte Frau, die still in der Sofaecke gesessen hatte und sich nun an Hanspeter wandte.
»Erzähl' mal deine Weihnachtsgeschichte!« meinte sie.
Ihr Sohn schüttelte den Kopf. »Sie ist auch nicht besonders, Mutter! Nur eine Dummejungengeschichte.«
...weiterlesen

Nickname 18.12.2016, 12.20 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

11. Dezember: 3. Advent 2016



Nickname 11.12.2016, 11.03 | (0/0) Kommentare | TB | PL

2. Advent 2016

Wie kommt es eigentlich, dass die Adventszeit immer so unterschiedlich lang ist? 
Der Grund ist, dass der Beginn an einen Sonntag gebunden ist und das Ende einen Monatstag, den den 24. bzw. 25. Dezember. Der letzte Adventssonntag ist dabei der Sonntag vor dem 25. Dezember, womit sich als frühestmögliches Datum der 18. und als spätestmögliches der 24. Dezember ergibt. 
Das Ergebnis: Die Adventszeit beginnt damit am Sonntag, frühestens am 27. November (z.b. 2016) und spätestens am 3. Dezember.  

Der erste Adventssonntag fällt somit in den nächsten Jahren wie folgt:

2017 3. Dezember
2018 2. Dezember
2019 1. Dezember
2020 29. November
2021 28. November
2022 27. November



Nickname 04.12.2016, 13.08 | (0/0) Kommentare | TB | PL

1. Advent 2016


Ich wünsche dir einen schönen 1. Advent

Und als kleiner Tipp für gleich: Um 12 Uhr kannst du auf KIKA das DEFA-Märchen DREI HASELNÜSSE FÜR ASCHENBRÖDEL anschauen. Ein Muss in der Weihnachts- und Adventszeit. Oder? ;-)

Wenn du Märchen magst:
11:45 Uhr: Sechse kommen durch die Welt (MDR)
12:45 Uhr: Das singende, klingende Bäumchen (MDR)



Nickname 27.11.2016, 11.09 | (0/0) Kommentare | TB | PL

4. Advent 2015

Weihnachtszeit

O schöne, herrliche Weihnachtszeit!
Was bringst du Lust und Fröhlichkeit!
Wenn der heilige Christ in jedem Haus
teilt seine lieben Gaben aus.

Und ist das Häuschen noch so klein,
so kommt der heilige Christ hinein,
und alle sind ihm lieb wie die Seinen,
die Armen und Reichen, die Grossen und Kleinen.

Der heilige Christ an alle denkt,
ein jedes wird von ihm beschenkt.
Drum lasst uns freuen und dankbar sein!
Er denkt auch unser, mein und dein!

Heinrich Hoffmann von Fallersleben (1798 - 1874)



Nickname 20.12.2015, 10.25 | (0/0) Kommentare | TB | PL

A Gugerl fürs Vogerl

DIE DREI SPATZEN
In einem leeren Haselstrauch,
da sitzen drei Spatzen, Bauch an Bauch.
Der Erich rechts und links der Franz
und mittendrin der freche Hans.
Sie haben die Augen zu, ganz zu,
und obendrüber, da schneit es, hu!
Sie rücken zusammen dicht an dicht,
so warm wie Hans hat's niemand nicht.
Sie hör'n alle drei ihrer Herzlein Gepoch.
Und wenn sie nicht weg sind, so sitzen sie noch.
Christian Morgenstern

Dieses Gedicht schwirrt schon seit Tagen auf meinem Rechner herum. Immer geöffnet - blogbereit. Ich hatte nur noch nicht das richtige "Drumherum" gefunden. Das hat sich dann gestern geändert. Ich wollte immer schon mal meine eigenen "Meisenknödel" herstellen.  Fettfutter nennt man das wohl auch. Endlich hatte ich das Pflanzenfett im Einkaufskorb, die Körner lagen schon zu Hause bereit.

Dann mal ran ans Kuchen backen :-) 
"A Gugerl fürs Vogel", so lautete der Projektname ;-)

Benötigt wurden die Silikonformen für kleine Napfkuchen. Ich hatte mir auch Donut-Formen zurechtgelegt (streiche ich fürs nächste Mal bzw. teste Kokosfett anstelle Pflanzenfett). Ich hatte noch Muffinförmchen parat - alles Silikon und sehr zu empfehlen. Damit klappt es bestens :-) 


Zum Aufhängen hab ich mir Schaschlikstäbchen zurechtgelegt. Besser sind abgeschnittene Zweige. 
Für die Muffins sind ebenfalls Zweige zu empfehlen :-) du steckst sie in das Fett solange es noch nicht zu fest ist. Kleine Zweige sind einfach stabiler und standsicherer. Ich hab es nachträglich noch geändert.

Bei dieser - meiner ersten - Vogelfutterherstellung, hab ich kein Kokosfett verwendet, sondern anderes Pflanzenfett. 

Zutatenliste für "Gugerl fürs Vogerl" 
1/2 Stange Pflanzenfett (besser Kokosfett)
Sonnenblumenkörner
und handelsübliche Vogelfuttermischung
ergänzen mit ...  Haferflocken, Nüssen (ungesalzen) 

Das Fett hab ich in einer hohen Pfanne geschmolzen (nur leicht erwärmen!) und die Körner untergemischt. Das Ganze hab ich etwas ruhen lassen, damit das Fett in alle "Poren der Körner" kriechen kann. Dann wird die Masse in die Förmchen verteilt. Kühl stellen und härten lassen. Achtung, an die Zweige denken ;-)



Und nun warte ich gespannt, ob mein erste Backaktion für die Piepmätze erfolgreich war und es ihnen schmeckt. 


Nickname 08.12.2015, 23.57 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

2. Advent 2015

Noch 19 Tage bis Weihnachten, sagt mir mein Blog-Countdown. 
Eigentlich klingt 19 Tage noch recht entspannt. ;-) hab ich mir heute morgen so gedacht. Noch mehr als zwei Wochen Zeit für alle Vorbereitungen zum  Fest, die kommenden Feiertage und viel, viel schöner Stimmung. Ich hoffe, du kannst sie genießen, diese Tage und verfällst nicht zu sehr in den Vorweihnachtsstreß. 

Gestern war ich endlich auf dem Weihnachtsmarkt und hab meine erste Bratwurst im Brötchen gegessen. Das gehört irgendwie zu Weihnachten, zum Weihnachtsmarkt. Hach, ich mag das. Auch wenn kein Schnee liegt, es ist trotzdem alles sehr stimmungsvoll. Bilder folgen! 

Habt einen schönen - entspannten - 2. Advent! 



Nickname 06.12.2015, 11.27 | (0/0) Kommentare | TB | PL

1. Advent 2015

Heute ist der 1. Advent 2015 und nun geht es hinein in die Weihnachtszeit. Habt ihr eure Weihnachtsdekoration schon angebracht? Bis Mitternacht hab ich gestern noch gewerkelt um aufstehen zu können und auf Advent schauen zu können. Ein bisschen was ist noch zu tun - vor allem die leeren Kisten wieder in den Keller räumen, die jetzt im Flur stehen und darauf warten, verräumt zu werden ;-) Habt es schön!

Nickname 29.11.2015, 11.20 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL